';

Zahnarzt für Angstpatienten

Zentrales Thema meiner Dissertation ist die Entstehung und Erkennung von Ängsten im Zusammenhang mit Zahnbehandlung (Zahnarztphobie) und die Möglichkeiten, diese positiv zu beeinflussen.

Auch heute, trotz schonender Behandlungsmöglichkeiten, haben viele Patientinnen und Patienten eine gewisse Schwellenangst vor einem Zahnarztbesuch. Diese Zahnarztangst halten wir zunächst einmal für ganz natürlich.

In der Zahnarztpraxis sollte stets versucht werden, jeder Patientin und jedem Patienten seine speziellen Ängste zu nehmen.

Besonders wichtig dabei sind:

  • Die ausreichende Information der Patientinnen und Patienten über alle Behandlungsschritte und- ziele. Hierfür eignet sich ein eigenes Besprechungszimmer.
  • Ein gutes Vertrauens-Verhältnis zwischen der Patientin bzw. dem Patienten, seinem Zahnarzt und dem Praxisteam.
  • Regelmäßige Zahnarztbesuche (Recall) und Individualprophylaxe für alle Patientinnen und Patienten.
  • Bei Kindern sollte vom 6. Lebensmonat an mit regelmäßigen Zahnarztbesuchen begonnen werden, denn so kann der Aufbau von Zahnarztängsten von Anfang an vermieden werden.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel „Offen über Angst reden

Das größte deutsche Ärzte- und Zahnärzteportal Jameda listet Dr. Wietzorke & Kollegen zu den Top 5 Zahnärzten für Angstpatienten in Münster.