ZÄ Franziska Schrömbges seit April neue Zahnärztin in der Praxis Dr. Wietzorke & Kollegen

Unsere neue Assistenzärztin Franziska Schrömbges unterstützt uns mit den Schwerpunkten ästhetische Zahnheilkunde, Endodontie und Kinderzahnheilkunde. Die gebürtige Rheinländerin ist in der Nähe von Düsseldorf aufgewachsen und hat dort ihr Abitur abgelegt. Durch ein Praktikum bei einem befreundeten Zahnarzt fand sie zur Zahnmedizin: „Damals hat mich vor allem das Handwerkliche an diesem Beruf begeistert. Während meiner Studienzeit in Bonn ist ein weiterer Aspekt hinzugetreten, der diesen Beruf so besonders macht: der Dienst am Menschen.“ Es sei schön zu sehen, dass man Patienten bisweilen mit wenigen Arbeitsschritten ein Stück Lebensqualität wiedergeben kann.

Share
Zahnarzt Hannah Grabowski unterstützt unsere Zahnarztpraxis in Münster – Hiltrup

Frau Zahnarzt Hannah Grabowski unterstützt die Zahnarztpraxis Dr. Wietzorke & Kollegen in Münster-Hiltrup mit den Schwerpunkten: Ästhetische Zahnheilkunde, Wurzelkanalbehandlungen und Kinderzahnheilkunde.

Seit dem 15. August diesen Jahres wird unser Praxisteam durch die Zahnärztin Hannah Grabowski verstärkt.

Die 27-Järige stammt gebürtig aus Hamm, wo sie 2009 auch ihr Abitur absolvierte. Nach der Schulausbildung entschied sie sich schnell für Zahnmedizin. „Ein Großteil meiner Familie arbeitet im medizinischen Bereich, deswegen war eine Verbindung dahin von Anfang an vorhanden. Darüber hinaus habe ich als Kind immer gern gebastelt und male auch heute noch in meiner Freizeit, daher stand für mich früh fest, einen handwerklichen Beruf zu ergreifen. Zahnmedizin verbindet die Bereiche Medizin und Handwerk auf eine für mich ideale Weise.“

Share
Der Weg zu gesunden Kinderzähnen

Spätestens wenn sich Familienzuwachs ankündigt, sollte sich die werdende Mutter auch mit der eigenen Zahngesundheit beschäftigen.

„Die Zahngesundheit der Mutter, der Familie und die des Kindes stehen im engen Zusammenhang miteinander", erläutert Anita Lähning, Zahnärztin mit dem Schwerpunkt Kinderzahnheilkunde in der Zahnarztpraxis Dr. Wietzorke in Münster-Hiltrup. Kinder kommen ohne Karieserreger zur Welt. Die Infektion mit den Keimen findet erst mit dem Speichel der Familienangehörigen statt, zum Beispiel beim gemeinsamen Ablecken eines Löffels während der Essenszubereitung. „Daher sollte während der Schwangerschaft ein Zahnarzttermin mit Prophylaxe für die ganze Familie zur Geburtsvorbereitung gehören," betont die Kinderzahnärztin. Der erste Zahnarztbesuch des Kindes erfolgt dann ab dem 6. Lebensmonat, denn zu diesem Zeitpunkt schieben sich die ersten Milchzähne durch das Zahnfleisch in die Mundhöhle.

Share
Zahnpflege in der Schwangerschaft – Prophylaxe ist Pflicht

Zahnarzt-Tipps für werdende Mütter:

Die Hormone spielen verrückt, die Stimmungsschwankungen werden täglich größer und die körperlichen Veränderungen zusehends deutlicher. Eine Schwangerschaft hat Auswirkungen auf den gesamten Körper – Zähne und Zahnfleisch bilden hier keine Ausnahme. Und obwohl die Befürchtung „jedes Kind kostet einen Zahn!“ bei einer normalen Mundhygiene sicher nicht zutrifft, sollte während einer Schwangerschaft auf die Mundgesundheit besonders geachtet werden.

Schwangerschaftshormone führen zu einer vermehrten Durchblutung der Schleimhaut in Verbindung mit einer Auflockerung des Gewebes. Die chronische Entzündung des Zahnhalteapparates – die Parodontitis – kann dadurch verstärkt werden. Erstes Warnzeichen: Zahnfleischbluten!

Share
Vorbeugen besser als Bohren

Kariesvermeidung durch Fissurenversiegelung

Im Alter von 12 bis 14 Monaten bekommen Kinder ihre ersten Milchbackenzähne. Damit von Anfang an die Grundlagen für lebenslang gesunde Zähne gelegt werden, ist die richtige Pflege und Prophylaxe der Zähne von entscheidender Bedeutung. Eine der wichtigen Maßnahme zur Vorbeugung von Karies ist die Fissurenversiegelung.

„Die Kauflächen der Backenzähne sehen aus wie kleine Gebirgslandschaften. Sie weisen oft tiefe Fissuren (Einziehungen). Höcker (Bergkuppen) und Grübchen (Täler) auf. Durch diese Fissuren und Höcker greifen die Zähne von Ober- und Unterkiefer wie Mörser und Stößel ineinander und sind dadurch in der Lage, Nahrung zu zerkleinern.“ So erklärt Desiree Lewerenz, Zahnärztin mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Kinderzahnheilkunde in der Zahnarztpraxis Dr. Wietzorke, die Anatomie der Seitenzähne.

Share
Kinder putzen riesige Zähne

Neues Pflegekonzept an Grundschulen

Münster „Das neue zahnmedizinische Betreuungskonzept für Grundschulen des Arbeitskreises Zahngesundheit Westfalen-Lippe und der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Jugendzahnpflege in Nordrhein haben die Schüler der Erich-Kästner-Schule kennen gelernt. Dieses neue Prophylaxekonzept haben Dennis Grobe, Zahnarzt mit dem Schwerpunkt Kinderzahnheilkunde aus der Praxis Dr. Thomas Wietzorke, und Kinderprophylaxehelferin Diana Strewick jetzt in den ersten, zweiten und vierten Klassen vorgestellt.

Das neue Gruppenprophylaxekonzept für Grundschulen basiert auf modernen Unterrichtsformen und -konzepten, die unter dem Oberbegriff „Offener Unterricht“ zusammengefasst werden. Diese Konzepte fordern eine Öffnung des Unterrichts nach außen und nach innen, daher dass Einholen- von schulischen Kompetenzen (in diesem Fall der Zahnarzt) in die Schule.

Share